Logo

R1100 Von der Notwendigkeit des gesellschaftlichen Wandels - Vortrag und Diskussion

Beginn Do., 04.04.2019, 19:00 - 21:00 Uhr
Kursgebühr Eintritt frei, keine Platzreservierung
Dauer 1 Termin
Kursleitung Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker
In seinem ersten, weltweit beachteten Bericht zur Lage der Menschheit ('Die Grenzen des Wachstums', 1972) prognostizierte der Club of Rome den ultimativen Kollaps des Weltsystems in den nächsten 50 Jahren. Seitdem hat sich viel verändert, und wir verfügen über genügend neues Wissen für die erforderlichen Veränderungen zum Erhalt unserer Welt.
Die vom Menschen beherrschte Welt hat immer noch die Chance einer guten Zukunft für alle. Das geht aber nur, wenn die Menschheit aufhört, den Planeten zu ruinieren. Der Club of Rome ist sich sicher, dass das geht, selbst wenn es von Jahr zu Jahr schwieriger wird.
Der Vortrag formuliert die Agenda für alle gesellschaftlich relevanten und möglichen Schritte der nächsten Jahre: faktenorientiert und debattenstark.
Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, geb. 1939, ist ein deutscher Naturwissenschaftler und Politiker. Von 1998 bis 2005 war er Mitglied des Deutschen Bundestages. Seit 2012 ist er Ko-Präsident des Club of Rome.
Von Weizsäcker hat zahlreiche Auszeichnungen bekommen, darunter die Ehrendoktorwürde der Soka Universität (Japan), den Theodor-Heuss-Preis und das Große Verdienstkreuz. Er zählt lt. Duttweiler-Institut zu den 100 einflussreichsten Vordenkern der Welt und leitete u.a. das renommierte Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie und das UNO-Zentrum für Wissenschaft und Technologie, New York.

Die Veranstaltung findet in Kooperation der Volkshochschule mit dem Klimaschutzmanager der Stadt Beckum statt.



Kursort

Antoniusschule, Aula

Antoniusstraße 5 - 7
59269 Beckum

Termine

Datum
04.04.2019
Uhrzeit
19:00 - 21:00 Uhr
Ort
Antoniusstraße 5 - 7, Antoniusschule, Aula