Logo
Mensch und Natur / Kursdetails

U1201 Konsumkritischer Stadtrundgang - Konsum ohne Kinderarbeit

Beginn Sa., 19.09.2020, 11:00 - 13:00 Uhr
Kursgebühr Um Anmeldung wird gebeten. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Dauer 1 Termin
Kursleitung Antje Ruhmann
Anlässlich des Weltkindertages soll der konsumkritische Spaziergang den Blick für Kinderarbeit schärfen. Viele Produkte unseres täglichen Lebens entstehen durch Kinderhand. Weltweit arbeiten etwa 152 Millionen, Mädchen und Jungen, rund 73 Millionen von ihnen unter gefährlichen und ausbeuterischen Bedingungen. Auch in Beckum konsumieren wir solche Produkte, oftmals ohne es zu wissen. Vielen bekannt ist die Ausbeutung von Kindern bei der Herstellung von Bananen, Kakao oder Kaffee. Darüber hinaus befassen wir uns mit der Produktion von Grabsteinen und Shrimps. Gestartet wird mit einer Verkostung im Kleinen Weltladen der AGEW (Aktionsgemeinschaft Eine Welt) im Pfarrheim St. Stephanus, geht weiter mit dem Schwerpunkt "Steine, Stelen, Grabsteine ohne Kinderarbeit" und endet nach circa 90 Minuten auf dem Wochenmarkt.

Geführt wird der Spaziergang von Antje Ruhmann, Sprecherin der Steuerungsgruppe Fairtrade-Stadt Beckum und Referentin für Kinderrechte, Schwerpunkt Kinderarbeit von terre des hommes

Eine Veranstaltung in Kooperation mit FairtradeStadt Beckum


Kurs abgeschlossen

Kursort

Treffpunkt Parkplatz St. Stephanus-Kirche

Clemens-August-Str.
59269 Beckum

Termine

Datum
19.09.2020
Uhrzeit
11:00 - 13:00 Uhr
Ort
Clemens-August-Str. , Treffpunkt Parkplatz St. Stephanus-Kirche