Logo

Multivisionsshow: Der Elberadweg


Warum in die Ferne reisen, wenn das Gute liegt so nah?, dachte sich die Fotografin und Filmemacherin Beate Steger, packte ihr Rad, belud es mit allerlei Gepäck, auf jeden Fall mit jeder Menge Foto- und Filmausrüstung. Ihre Reisereportage über den beliebtesten 1.200 km langen Radweg durch Deutschland und Tschechien startet in Cuxhaven, an der Mündung der Elbe in die Nordsee und führt über Hamburg, Wittenberg, Magdeburg, Dresden und Melnik bis zur Elbequelle im Riesengebirge. Warum als Startpunkt Cuxhaven und nicht die Quelle gewählt wurde, wie das viele Radreiseführer empfehlen, erzählt die Fotografin in ihrem Vortrag und gibt dazu noch jede Menge Tipps für die eigene Fahrt entlang des vierzehntlängsten Flusses Europas.

Im Riesengebirge angekommen, beginnen die Höhenmeter, um hoch zur Elbequelle auf 1.387 m zu kommen. Die Beschaffenheit der Radwege in Tschechien, Beschilderung und Infrastruktur, mit großartigen Eindrücken sehenswerter Orte, bilden einen wichtigen Teil des Vortrags. Aber natürlich kommen auch die Sehenswürdigkeiten in Deutschland nicht zu kurz. Dazu die vielfältigen und abwechslungsreichen Landschaften entlang des Flusses, wie das Biosphärenreservat Mittlere Elbe oder die Sächsische Schweiz mit ihren großartigen Felsformationen, durch die sich auch eine Schiffsreise anbietet.

Eine andere Möglichkeit, den Elbe-Radweg noch zu erweitern oder das tschechische Stück zu umgehen, besteht in dem alternativen Radweg entlang der Moldau ab Melnik, um nach Prag zu gelangen. Der informative und humorvolle Vortrag besteht aus erstklassigen Bildern und Filmsequenzen, untermalt mit Musik und wird live kommentiert. Weitere Infos unter www.beate-steger.de.

Allein unter Männern: Als erste Frau in Deutschland präsentierte Beate Steger bereits 2002 eine digitale Multivision von ihrer einjährigen Fahrradweltreise durch acht Länder auf drei Kontinenten. Seit fast 15 Jahren ist die passionierte Fotografin und Filmemacherin zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs, um Natur und Lebensweise anderer Regionen und Menschen kennenzulernen. Immer individuell, stets auf einer meist abenteuerlichen Suche nach direktem Kontakt zu den Menschen vor Ort. Wie leben sie ganz traditionell, abseits der beliebten Tourismusrouten? Mit ihrem geschulten Blick für das Außergewöhnliche gelingt Beate Steger mit jeder Reisereportage eine Hommage an das jeweilige Land oder die Region und die Menschen, die dort leben.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Deutschen Alpenverein, Sektion Beckum statt.

Mittwoch, 09.10.2019
19:30-22:00 Uhr
Antoniusschule Beckum, Aula
keine Ermäßigung 10,00 €, Karten nur an der Abendkasse
 


Zurück