Logo

Neustart der Integrations- und Berufssprachkurse


Mit Vorfreude und einer gewissen Anspannung erwarteten Renate Poker und Gaby Fartmannn am Montagmorgen, 03.08. Teilnehmende aus den BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge)-Sprachkursen, die auch nach den ersten Öffnungen im Mai/Juni noch nicht wieder in der Antoniusschule unterrichtet werden konnten. Obwohl die Verwaltung der VHS noch geschlossen ist und die allgemeinen VHS-Kurse erst ab dem 17.08. zu buchen sind, setzte Renate Poker den Beginntermin auf den 03.08. Die Pause war sehr lang, das Erlernte könnte wieder verloren gegangen sein, die Teilnehmenden sich anders orientiert oder gar aufgegeben haben. Nicht alle, die zum Neustart angeschrieben und auf die Hygieneregeln AHA aufmerksam gemacht worden waren, erschienen in den strikt nach der 1,5m-Abstands-Regel ausgestatteten Kursräumen. Aber bei den Anwesenden und ihren Kursleitenden war die Freude groß, dass der reguläre Präsenzunterricht endlich wieder beginnt. Hatten doch etliche Kurse unter Anleitung ihrer Lehrerinnen mit dem vhs-Online-Portal, das speziell für das Deutschlernen entwickelt wurde, gearbeitet. So konnte der Kontakt mit denjenigen aufrechterhalten bleiben, die sich daran beteiligten. Einigkeit herrschte darüber, dass online-Lernen eine Ergänzung, aber kein Ersatz für das Lernen im Kursraum ist.

Nun heißt es, Lernstoff zu wiederholen und im Galopp die Kurse auf die Abschlussprüfungen vorzubereiten, denn leider gibt es keine zusätzlichen Unterrichtsstunden, die Vergessenes auffangen könnten. Nach 600 Unterrichtsstunden im Integrationskurs,  nach 1000 Stunden im Alphabetisierungskurs und nach 500 Stunden im Berufssprachkurs B2 müssen die Abschlussprüfungen durchgeführt werden.

Für den Herbst sind neu beginnende Kurse geplant. Die Beratungen und Anmeldungen dazu erfolgen aktuell telefonisch unter 0252129710 bei Renate Poker montags zwischen 13:00 und 14:00 Uhr. Bei Bedarf wird dann ein Termin zur persönlichen Vorstellung vereinbart.

 

 


Zurück