Sie befinden sich hier » 
Bitte klicken Sie auf diese Abbildung.

Liebe Bildungsinteressierte,

unser Jahresprogramm 2016-2/2017-1 lädt mit über 600 Kursen und Veranstaltungen ein, sich weiterzubilden, zu informieren, Neues zu lernen, netten Leute zu begegnen, mit bekannten Persönlichkeiten zu diskutieren oder sich einfach gut zu unterhalten. Schwerpunkt ist im neuen Bildungsjahr das Thema "Engagiert!"

 

Mit einem Klick auf das rechts abgebildete Programmheft können Sie sich einen Gesamtüberblick verschaffen. Links auf dieser Website können Sie sich direkt zu den Kursen anmelden.

 

Haben Sie weitere Idee für ein Kursangebot, möchten Sie sich selbst in die Bildungsarbeit einbringen. Dann sprechen Sie uns gerne an.

 

Ihr VHS-Team

 

 

 

Foto: Stadt Beckum

Christmas Carols in der VHS 

 

Ob mit, ob ohne Englischkenntnisse, Interessierte sind herzlich eingeladen, englische Weihnachtslieder zu hören und zu erproben. Dabei gibt der Gitarrenkreis "Capodelli gis-Moll" unter der Leitung von Sabine Lillmanntöns den Ton und Takt an und vermittelt englische Weihnachtsstimmung.

Weihnachtliche Getränke lockern die Gesangsmuskeln.

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 19:00 Uhr

Antoniusschule Beckum, Raum 8

Eintritt: 5 Euro  

 

 

 

 

 

Vortrag: Christoph von Marschall, Was ist mit den Amis los?

Foto: privat

Nach den amerikanischen Präsidentschaftswahlen blicken die USA auf einen Wahlkampf zurück, den es in dieser Form noch nicht gab. Der erfahrenen Journalist Christoph von Marschall wird das Ergebnis für uns analysieren. Er hatte als einziger deutscher Journalist direkten Zugang zum Weißen Haus. Aus seiner Zeit als Korrespondent in den USA weiß der Redakteur des "Tagesspiegel": Amerikaner und Deutsche denken sehr unterschiedlich über den Staat, Gerechtigkeit in der Gesellschaft, die Rolle der Wirtschaft, Freiheit. Debatten über Klimaschutz, Gesundheitsreformen, Abhörskandale und nicht zuletzt Rassismus und Polizeigewalt zeigen dies. In "Was ist mit den Amis los? Über unser zwiespältiges Verhältnis zu den USA" erklärt von Marschall die unterschiedlichen politischen Kulturen, entlarvt typische Ressentiments auf beiden Seiten und ordnet das spektakuläre Wahlergebnis ein.

Die Moderation  übernimmt Dr. Peter Paziorek, Regierungspräsident a.D. Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung, Regionalbüro Westfalen.


Achtung: Terminänderung

Montag, 12. Dezember 2016
19:00-21:00 Uhr

Antoniusschule Beckum, Aula
Eintritt frei

 

 

 

Plakatausstellung zur Gewaltmigration im 20. und 21. Jahrhundert

Foto: VHS

Wir zeigen im aktuellen Semester die Ausstellung „geflohen, vertrieben – angekommen?“ über Flucht vor Gewalt im 20. und 21. Jahrhundert.  Manche unserer Besucher und Besucherinnen kennen diese Bilder aus eigener Erfahrung der jüngsten Vergangenheit oder auch der Zeit vor 70 Jahren. Diese Zeitspanne nimmt die Ausstellung auf.

Tausende Flüchtlinge aus den Kriegsgebieten im Nahen Osten, aber auch aus failing states (scheiternden Staaten) des afrikanischen und asiatischen Kontinents haben sich auf den Weg gemacht, um in der Europäischen Union Schutz und menschenwürdige Lebensperspektiven zu finden. Die Bilder der aktuell Flüchtenden in den Medien erinnern dabei teilweise an die Flüchtlinge und Vertriebenen, die nach dem Zweiten ihre Heimat aus Angst vor Krieg, Gewalt und Terror verlassen haben bzw. zwangsweise verlassen mussten. Vergleicht man die aktuellen Herausforderungen dabei mit denen der Flüchtlingskrise vor siebzig Jahren, so stellt man Parallelen sowie Unterschiede fest. Und genau darum geht es in der Ausstellung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. Ausgehend von den Fluchterfahrungen nach dem Zweiten Weltkrieg präsentiert der Volksbund das Thema "Flucht bzw. Gewaltmigration" aus verschiedenen geografischen und zeitlichen Perspektiven.  Die Ausstellung gibt auch Anregungen,  zu diskutieren, was oder sogar ob man etwas aus der Vergangenheit für die Bewältigung der aktuellen Flüchtlingskrise lernen kann.

ab 5. September 2016 während der Öffnungszeiten in der Antoniusschule

 

 

Lebens- und erwerbsweltbezogene Weiterbildung in Einrichtungen der Weiterbildung

Die Volkshochschule Beckum-Wadersloh führt seit mehreren Jahren an insgesamt 5 weiterführenden Schulen in Beckum, Neubeckum und Wadersloh Kurse durch, um Schülerinnen und Schüler mit Migrationserfahrung den Übergang in die Ausbildung und den Beruf zu unterstützen. In der Unterrichtssprache Deutsch als Fremd- und Zweitsprache werden erwerbsweltbezogene Themen und Fragen der Berufsorientierung und Berufswahl inhaltlich und sprachlich aufgearbeitet.

Auskünfte und Anmeldungen bei der Fachbereichsleiterin, Gaby Fartmann, 02521 29-701 oder in den Schulen.  

  •  

    Kontakt:

    Antoniusstraße 5 - 7
    59269 Beckum
    Telefon: 02521 29-707
    Fax: 02521 2955-777
    vhs(at)beckum.de

Besondere Kursangebote

Heute gibt es leider keine Kursvorschläge.